Die Einführung der neuen Dienstkleidung steht unmittelbar bevor.

Zuerst erhalten die Kolleginnen und Kollegen des Wasserzolldienstes die neue Dienstkleidung.

Bis Januar 2020 sollen alle Kolleginnen und Kollegen mit der neuen Dienstkleidung ausgestattet sein.

Nach Äußerung der Personalräte der Hauptzollämter und der Zollfahndungsämter sieht der BPR noch Nachbesserungsbedarf.

Mehr Informationen im Personalräte Kompakt (BPR) 3/2018.

Bereits am 12.04.2018 fand wieder unser allseits beliebtes Bowlingtunier in der Bowlingworld Frankfurt Eschersheim statt.

Bei den einem oder anderen Strike, Spare und Getränken, konnten sich die Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Bereichen austauschen.

Abgerundet wurde der Abend mit der Verlosung von Büchern, BDZ-Giveaways und Tankgutscheinen.

Wir danken für das zahlreiche erscheinen und freuen uns bereits auf das nächste Bowlingturnier.

 

Nach dem am 09.04.2018 in Berlin eine Demonstration der dbb Gewerkschaften mit Beteiligung des BDZ Ortsverbandes Frankfurt am Main - Flughafen stattfand, wurde sich in der Nacht vom 17.04. auf den 18.04.2018 in der dritten Runde der Tarifverhandlungen geeinigt

Die Bezüge werden dabei in drei Schritten erhöht:

01.03.2018: 3.19 %
01.04.2019: 3,09 %
01.03.2020: 1,06 %

Für die Anwärter erhöhen sich die Bezüge wie folgt:

01.03.2018: 50 Euro
01.03.2019: 50 Euro

Für die Entgeldgruppen EG1 bis EG6 gibt es zudem eine Einmalzahlung von 250 Euro.

Die Ergebnisse der Tarifeinigung müssen nun noch auf die Beamtinnen und Beamten übertragen werden, in dem den Bundeskabinett zeitnah der Entwurf eines Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetz 2018-2020 vorgelegt wird.

Hierzu hat Bundesinnenminister Horst Seehofer bereits seine Zustimmung signalisiert. 

Weitere Informationen zu den Ergebnissen: https://www.dbb.de/politik-positionen/einkommensrunde/ergebnisse.html
Tariftabelle TVöD Bund (mit Vorbehalt): https://www.dbb.de/fileadmin/pdfs/2018/180418_entgelttabelle_bund_at_vorlaeufig.pdf

Geldwäsche, Mindestlohnkontrolle, Pkw-Maut – der Zoll übernimmt immer mehr Aufgaben. Nun warnen Gewerkschafter: Die Behörde sei völlig überlastet.

Einen interessanten Bericht hierzu gibt es in der WirtschaftsWoche: https://www.wiwo.de/politik/deutschland/zu-viele-aufgaben-personalmangel-zoll-ist-nur-bedingt-einsatzfaehig/21180830.html

BMI und BMF haben in einem gemeinsamen Rundschreiben vom 19.12.2017 die Beschäftigten, die als Kraftfahrzeugführer oder Selbstfahrer Dienstkraftfahrzeuge führen, darüber informiert, unter welchen Voraussetzungen und in welchem Umfang sie für von ihnen verursachte Schäden haften. BDZ Mitglieder müssen sich keine Sorgen machen. Sie sind bereits über den mit ihrer Mitgliedschaft verbundenen Versicherungsschutz ausreichend abgesichert. Nähere Informationen finden Sie --> hier <--. 

Im März 2018 steht die aktuelle Tarifrunde an. Im Rahmen einer Sitzung am 8. Februar 2018 im dbb forum berlin legten die Bundestarifkommission und der Beamtenpolitische Koordinierungsausschuss die diesbezüglichen Forderungen des dbb fest. Im Ergebnis fordert der dbb für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen 6 Prozent mehr Gehalt, bei einer Mindesterhöhung von 200 Euro als sozialer Komponente sowie 100 Euro für Auszubildende.

Bislang keine Polizeizulage in einem typisierten Bereich erhalten?

Bundesverwaltungsgericht hat entschieden – Was Beschäftigte jetzt tun sollten!

Wie bereits im HPR Aktuell im Dezember berichtet, hat das BMF unlängst die Evaluation der Verwaltungsvorschrift bis zu einer Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts ausgesetzt. 
Mit Beschluss vom 28.11.2017 hat das Bundesverwaltungsgericht nunmehr entschieden, dass „…die Berechtigung für die Gewährung einer sog. Polizeizulage an die Tätigkeit in einem bestimmten (Zoll-) Verwaltungsbereich geknüpft werden kann, welcher bei typisierender Betrachtung von der Wahrnehmung vollzugspolizeilicher Aufgaben geprägt ist. Ob der Beamte tatsächlich vollzugspolizeiliche Aufgaben wahrnimmt oder hierzu gesundheitlich in der Lage ist, ist dann nicht maßgeblich.“.

Nach allem empfiehlt der BDZ den betroffenen Bediensteten (z.B. denjenigen, die in den Sachgebieten C, E der HZÄ und den Sachgebieten 200 bis 900 der ZFÄ verwendet werden und noch keinen ESB-Lehrgang erfolgreich absolviert haben und andere), vorsorglich ihre Ansprüche auf die Polizeizulage gegenüber dem Dienstherrn noch in diesem Jahr zu sichern, da ansonsten eine zumindest teilweise Verjährung droht. Der Anspruch ist schriftlich auf dem Dienstweg gegenüber dem jeweils für die Besoldung des Beamten zuständigen Service Center geltend zu machen.

Ein entsprechender Musterantrag steht zum Download auf der Homepage des BDZ bereit!

http://www.bdz.eu/service/mustertexte.html

Am 14. Dezember 2017 fand in vorweihnachtlicher Stimmung unser Bowlingturnier in der Bowling World Eschersheim statt.

Inzwischen ist es bereits gute Tradition, dass der BDZ Ortsverband Frankfurt am Main (Flughafen) zwei mal jährlich seine Mitglieder zum Bowling und zum entspannten Austausch unter Kollegen*innen einlädt.

Faire Geste: um Profis und Nachwuchsbowlern die Chance auf einen der Gewinne ( 3 Amazon-Gutscheine ) zu ermöglichen, wurden diese unter allen Anwesenden ausgelost.

Wir danken euch für einen gelungenen Bowlingabend und freuen uns schon auf den nächsten Termin im Frühjahr 2018.